Potenzmittel sind für viele Männer der erste Lösungsansatz, wenn sie unter Erektionsstörungen leiden. Und das aus gutem Grund, denn seit Ender der 90er Jahre sind Potenzmittel weitestgehend gut erforscht, für die breite Masse ungefährlich und wirkungsvoll. Doch spätestens bei der Wahl des passenden Potenzmittels begegnet man den ersten Problemen. Man will eine schnelle Lösung für sein Problem aber gleichzeitig auch sichergehen, dass das Geld gut investiert ist, das Medikament sollte also wirken wie erhofft und der Gesundheit als Ganzes darf es auch nicht schaden.

Eine weitere Hürde ist die Tatsache, dass die meisten wirkungsvollen und zugelassenen Potenzmittel nur gegen ein ärztliches Rezept erhältlich sind. Das nimmt nicht nur Zeit in Anspruch, denn zu einem Arzt zu gehen und offen über seine Erektionsstörung zu reden ist für viele Männer durchaus unangenehm sein. Der Gedanke, persönlich in eine Apotheke gehen zu müssen um das Potenzmittel kaufen zu können ist häufig noch schlimmer als die Scham davor, einen Arzt zu konsultieren.

Doch es gibt Möglichkeiten, wie man ein Rezept für ein wirksames, ungefährliches Potenzmittel bekommen kann ohne dabei Gesetze oder Richtlinien zu brechen oder persönlich zu einem Arzt gehen zu müssen. Außerdem sollte man bei der Bestellung bei einer Online Apotheke auf verschiedene Dinge achten um sicherzugehen, dass das bestellte Potenzmittel auch wirklich zugelassen ist und den erforderlichen Standards in Ihrem Land entspricht.

Potenzmittel und ihre Wirksamkeit

Als Viagra Ende der 90er Jahre durch Zufall entwickelt und später auf den Markt gebracht wurde, wurde von einer neuen sexuellen Revolution gesprochen. Nun konnten viele Männer, die  an einer erektilen Dysfunktion litten, wieder ein normales Sexleben führen und es entstand ein Milliardenmarkt, in welchem verschiedensten Pharmakonzerne mitmischen und versuchen größere Anteile zu übernehmen oder zumindest einen Teil des Marktes für sich zu beanspruchen. Auf der einen Seite führt das natürlich dazu, dass sich die Medikamente stetig weiterentwickeln und die Preise nach und nach sinken. Auf der anderen Seite gibt es auch Hersteller von Potenzmitteln ihre Produkte in Ländern zu verkaufen in denen sie aus verschiedensten Gründen nicht zugelassen sind. Oft liegt es daran, das bestimmte Gesundheitsrichtlinien nicht eingehalten werden. Oder es werden gefälschte Produkte bei nicht zugelassenen Apotheken angeboten, was im schlimmsten Fall die Gesundheit der Konsumenten gefährdet.

Ohne Sprechstunde zu einem legalen Rezept

Wie Eingangs erwähnt ist es für viele Männer nicht so leicht sich  mit dem Gedanken anzufreunden, mit einem Arzt offen über seine Potenzprobleme zu sprechen. Daher gibt es die Möglichkeit sich über eine Online-Sprechstunde mit einem Arzt in Verbindung zu bringen. Hier wird die Sprechstunde per Telefonat, Video oder einem Formular abgehalten und wenn der Arzt der Meinung ist, dass die Einnahme eines Potenzmittels angemessen ist, kann er ein legales Rezept aushändigen. Wenn man sich dafür entscheidet, sich über’s Internet ein Rezept zu holen, sollte man allerdings unbedingt prüfen ob der Arzt über die nötigen Berechtigungen verfügt. Das gilt im speziellen für die Richtlinien des Landes, in welchem Sie sich befinden.

Potenzmittel legal und sicher online bestellen

Zunächst sollten Sie sich ein Rezept bei einem zugelassenen Arzt besorgen. Damit stellen Sie sicher, dass Potenzmittel sich nicht negativ auf Ihr Wohlbefinden auswirken und erhalten Informationen darüber, welche Medikamente für Sie geeignet und in Ihrem Land zugelassen sind.

Nun haben Sie ihr Rezept erhalten und können ein Potenzmittel kaufen. Oder sie haben eine Anzeige gesehen, wo Potenzmittel ganz ohne Rezept angeboten werden. In Beiden fällen sollten Sie die Online-Apotheke genau überprüfen um sicherzugehen, dass Sie auch ein Produkt bekommen, das tatsächlich wirkt und damit sie sich keine Sorgen um Ihre Gesundheit machen müssen.

Wenn Sie sich dazu entschieden haben, das Potenzmittel bei einer Online-Apotheke zu bestellen überprüfen Sie am besten ob es sich um eine registrierte Apotheke handelt. Stellen Sie auch sicher, dass die Apotheke in einem Land ansässig ist, in welchem Sie Medikamente bestellen können. Ein weiterer guter Indikator dafür, dass Sie bei einer seriösen Apotheke gelandet sind ist, wenn Sie bei Ihrer Bestellung nach einem gültigen Rezept in Kombination mit einer Ausweiskopie gebeten werden. Ein weiterer Punkt sind die Produkte, die auf der Webseite angeboten werden. Wenn Sie sehen, dass die Webseite anbietet, Viagra, Levitra ö.ä. rezeptfrei zu verkaufen, sind Sie entweder bei einer nicht zugelassenen oder einer ausländischen Apotheke gelandet. In beiden Fällen sollten Sie von einer Bestellung absehen, denn neben gesundheitlichen Folgen können auch Strafzahlungen an das Zollamt aufkommen.

Wenn Sie ein Rezept erhalten und eine zugelassene Apotheke gefunden haben, bei der Sie bestellen haben Sie schon vieles richtig gemacht. Zuallerletzt sollten Sie sich unbedingt an die verschriebene Einnahme halten, die Ihnen Ihr Arzt gegeben hat. So minimieren Sie nicht nur das Risiko für ohnehin unwahrscheinliche gesundheitsschädliche Wirkungen sondern auch die Wahrscheinlichkeit dafür, dass Sie Nebenwirkungen erliefen.