Was wirkt besser um die Erektionsfähigkeit zu steigern? Levitra oder Viagra?

 

viagra vs levitra

Viagra und Levitra gehören zu den bekanntesten Potenzmittel auf dem Markt. Sie beide werden oft angewandt um die Erektionsfähigkeit zu steigern. Die Wirkung und Effektivität beider Potenzmittel ist bestens erforscht und dokumentiert, doch welches Potenzmittel schneidet im Test besser ab und welches Potenzmittel wirkt am besten, Levitra oder Viagra? In diesem Artikel finden Sie alles über die Wirkung, Nebenwirkungen und Alternativen dieser Potenzmittel.


Levitra und Viagra im Vergleich

Viagra

Viagra ist das bekannteste Potenzmittel auf dem Markt. Es wurde 1998 von der Firma Pfizer auf den Markt gebracht und ist seither das Aushängeschild von Medikamenten, welche die Erektionsfähigkeit steigern. Viagra beinhaltet den Wirkstoff Sildenafil, der ursprünglich zu einem anderen Zweck entwickelt wurde. Sildenafil sollte zunächst eigentlich Herzbeschwerden behandeln und wurde von Pfizer nicht weiter beachtet als sich herausstellte, dass das Medikament nicht die gewünschte Wirkung bringt.

viagra tablettenDoch eine Nebenwirkung des Medikaments machte die Wissenschaftler und geschäftliche Abteilung von Pfizer wieder aufmerksam auf den Wirkstoff: Viele Patienten berichteten, dass Sie nach der Einnahme des Medikaments stärkere und langanhaltende Erektionen bekamen. Pfizer ging dieser Nebenwirkung nach und führte an über 300 europäischen Männern eine Studie durch bei der über 90% der Probanden berichteten, dass sich ihre Erektionsfähigkeit verbessert hat. Somit wurde das Patent angemeldet und im Jahr 1998 durfte Pfizer Viagra offiziell vertreiben. Seitdem hat sich das Potenzmittel-Geschäft zu einem milliardenschweren Markt entwickelt, an dem jeder Anteil hart umkämpft ist. Seit Ablauf des Patents 2013 dürfen auch andere Unternehmen Medikamente mit Sildenafil vertreiben, diese Medikamente nennt man Viagra Generika.

Sildenafil ist ein PDE5-Hemmer. Das bedeutet, dass er das Enzym PDE5 daran hindert, den Botenstoff cGMP abzubauen, der dafür sorgt, dass sich die Muskulatur und die Blutgefäße im und um den Penis entspannen, damit vermehrt Blut in den Penis gelangen bzw. im Penis behalten werden kann. Sildenafil zeigt bei korrekter Dosierung praktisch keine Nebenwirkungen, wenn es von gesunden Männern eingenommen wird. Problematisch ist allerdings eine Einnahme bei Männern, die unter einer Erkrankung des Herzkreislaufs oder an anderen Gefäßerkrankungen leiden.

Levitra

Levitra tablettenLevitra ist einer der größten Konkurrenten von Viagra und vergleichbar lange auf dem Markt. Es wurde 2003 durch die Firma Bayer in Europa auf den Markt gebracht. Levitra enthält den Wirkstoff Vardenafil. Wie Sildenafil ist auch Vardenafil ein PDE5-Hemmer, der die Blutgerinnung in und um den Penis fördert.

Vardenafil wurde – anders als Sildenafil – mit der Absicht entwickelt, die Erektionsfähigkeit zu steigern, da Viagra sich schon früh als Verkaufsschlager entpuppte. Bayer wollte an dem neu entfachten Markt teilhaben und konzentrierte sich zunächst auf den europäischen Markt, denn Pfizer wurde zunächst nur für den amerikanischen Markt zugelassen. Heute gilt Levitra als gute Alternative zu Viagra für Männer, die mit Viagra wenig bis gar keinen Erfolg haben. Doch was ist für Sie besser geeignet, Levitra oder Viagra?


Levitra und Viagra im Vergleich – Wirkung

Levitra und Viagra wirken aufgrund ihrer Wirkstoffe Sildenafil und Vardenafil auf gleichem Wege im Körper. Sie fördern die Blutgerinnung und entspannen die Muskulatur, die für die Entstehung einer Erektion verantwortlich ist. Beide Potenzmittel wirken nach etwa einer Stunde und können für bis zu 5 Stunden lang wirken. Unterschiede findet man erst bei genauerer Betrachtung und Anwendung an verschiedenen Zielgruppen. Levitra zeigt vor allem bei Diabetikern oder Männern mit schweren Erektionsproblemen eine stärkere Wirkung als Viagra.

Auch bei Männern, die einen größeren chirurgischen Eingriff hinter sich haben zeigt Levitra – sofern die Anwendung aus medizinischer Sicht zumutbar ist – eine bessere Wirkung als Viagra. Der Grund dafür scheint zu sein, dass Vardenafil ein effektiverer PDE5-Hemmer als Sildenafil ist. Deshalb nimmt man in der Regel eine viel niedrigere Dosis von Levitra als Viagra.

Welches Potenzmittel wirkt am besten?

Heißt das nun, dass Levitra im Vergleich mit Viagra besser ist? Nicht unbedingt. Mit der stärkeren Wirkung steigt auch das Risiko, Nebenwirkungen zu erleiden. Haben Sie beispielsweise ein Krankheitsbild, bei dem Potenzmittel mit Vorsicht ausprobiert werden muss, wird Ihnen Ihr Arzt vermutlich das weniger „aggressive“ Viagra verschreiben. Levitra ist wahrscheinlich nur dann die bessere Lösung, wenn Sie keinen Erfolg mit Viagra hatten und Ihre Gesundheit die Anwendung von Levitra zulässt.


Levitra und Viagra im Vergleich – Nebenwirkungen

NebenwirkungenDie Nebenwirkungen beider Medikamente sind – wie ihre Wirkung – recht ähnlich. In beiden Fällen treten Nebenwirkungen vor allem bei falscher Dosierung oder in Kombination bei bestimmten Erkrankungen, wie z.B. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, auf.

Kleinere Nebenwirkungen, die auch bei gesunden Männern vorkommen können sind Schnupfen, leichte Bauchschmerzen oder leichte Rötungen der Haut. In jedem Fall sollten Sie einen Arzt aufsuchen, bevor Sie sich dazu entscheiden Levitra oder Viagra einzunehmen.

Levitra und Viagra im Vergleich – Alternativen

Bevor Sie auf Medikamente zurückgreifen, um Ihre Erektionsfähigkeit zu steigern, können Sie einige alternative Methoden ausprobieren. Regelmäßige Bewegung, eine bewusste Ernährung und natürliche Potenzmittel können Ihnen dabei helfen, Ihre Erektionsfähigkeit zu steigern.

Durch regelmäßige Bewegung fördern Sie Ihre Durchblutung, bauen Stress effektiver ab und bringen Sie Ihre Hormone ins Gleichgewicht. Ein bewusst gesunde Ernährung sorgt dafür, dass Sie zu jeder Zeit mit den nötigen Nährstoffen versorgt werden, die Sie dafür brauchen, Ihre Körperfunktionen aufrecht zu erhalten und natürliche Heilmittel können darüber hinaus dabei helfen, Ihre Potenz zu steigern. Wenn solche Präventionsmaßnahmen nicht ganz zum erwarteten Erfolg führen, können Sie auf bewährte Potenzmittel wie Levitra oder Viagra zurückgreifen.